Was ist Biogas von Mabagas?

Biogasabfallanlage Mabagas Bardowick

Biogas aus Rest- und Abfallstoffen

Bei Biogasanlagen unterscheidet man (vor allem in Deutschland) zum einen zwischen landwirtschaftlichen und industriellen Biogasanlagen und zum anderen zwischen Biogasanlagen, die Strom/Wärme oder Gas einspeisen.

BIOGASANLAGEN-TYPEN
Biogas AnlagentypLandwirtschaftlich
IndustriellMabagas
InputmaterialSilagen und Gülle
Organische Abfall- und ReststoffeMabagas
EndproduktStrom und WärmeMabagas
GasMabagas

Bei Mabagas befassen wir uns ausschließlich mit industriellen Biogasanlagen. Das heißt, wir verwenden kein Inputmaterial landwirtschaftlicher Herkunft wie Gülle, Mist oder sonstige Kofermente und auch keine Energiepflanzen wie zum Beispiel Mais- oder Grassilage. Eingesetzt werden organische Abfall- und Reststoffe wie:

  • Verpackte und unverpackte Speisereste
  • Produktionsreste aus der Lebensmittelindustrie
  • Fehlchargen aus der Lebensmittelindustrie
  • Retouren aus der Lebensmittelindustrie
  • Abfälle aus der Biotonne
  • Reste aus Kantinen, Krankenhäusern, Restaurants, Kindergärten
  • Hühnermist/Hühnerdung

Unsere Biogas-Anlagensysteme

Bei Mabagas bauen wir ausschließlich Biogasanlagen für den Eigenbetrieb. Als herstellerunabhängiger Biogasproduzent bedienen wir uns bei der Anlagentechnik der kompletten Marktbandbreite und können damit die je nach Einsatzstoffen am besten geeignete Technik einsetzen.

Die » Biogasanlage der Mabagas Bardowick (Referenz) wurde beispielsweise neben der Hygienisierung und der Separation nachträglich noch mit einer Hammermühle und einer zusätzlichen Entpackungsmaschine ausgestattet. Der Fremdstoffanteil (Glas, Metall, Plastik) von verpackt angelieferten Lebensmitteln im Substrat konnte so auf 1% gesenkt werden.

Bei der » Biogasanlage der IOT Mabagas in Puduchatram/Indien wurden die Fermenter lokal durch die Firma IOT Infrastructure & Energy Services erstellt. BHKWs, Feststoffeinträge und Gärrestseparation wurden aus Deutschland importiert.